Staatliche Regelschule Petrischule in Mühlhausen/Thüringen

 

125 Jahre Petrischule!

Herzlich Willkommen!

Informationen zur Schulschließung ab 17.03.20!

Die Petrischule bleibt vorerst bis zum 19.04.20 auf Beschluss der Landesregierung geschlossen!

Die Leitung und das Sekretariat sind täglich zwischen 7.00 und 12.00 in der Schule erreichbar. Bitte nutzen Sie Kontaktmöglichkeiten per Telefon oder Email.

Alle Schülerinnen und Schüler wurden mit Aufgabenstellungen für die aktuelle Woche versorgt. Sollte ihr Kind am 16.03.20 krankheitsbedingt die Schule nicht besucht haben, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Klasenlehrer. Ab Freitag, 20.03.20 stehen die neuen Aufgaben für die kommende Woche auf unserer Homepage (unter Service - Dokumente) zum Download bereit.

Bleiben Sie gesund!

M. Wiedemann (Regelschulrektor)

Aktuelles

Spenden%C3%BCbergabe

Spendenübergabe

Mit unserem sehr erfolgreichen Weihnachtsmarkt konnten wir annähernd 1.400 € Spendengelder für das Kinderhospiz Tambach-Dietharz einnehmen. Wir freuen uns sehr, diese Gelder Herrn Münch vom Kinderhospiz übergeben zu dürfen. Neben den Organisatorinnen der Aktion, Frau Schein und Frau Schmidt und dem Schulleiter, waren auch Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse dabei, die vor allem beim Krippenspiel, das zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes aufgeführt wurde, aktiv waren. Eine tolle Aktion für einen wirklich guten Zweck. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung in 2020.

Marionettentheater

Deutschunterricht mal anders

Deutschunterricht mal anders   Im Rahmen des Deutschunterrichts bekamen wir am Donnerstag (09.01.2020) Besuch vom Marionettentheater Bille. In der Aula präsentierte Herr Bille eine Variante von Goethes „Faust“ in vier Aufzügen. Dabei bespielte er alle eingesetzten Marionetten selbst - Auch ihre Stimmen erzeugte er selbst. Somit erhielten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6.Klassen einen Einblick in die szenische Gestaltung eines Werkes.   Deutschunterricht heißt an der Petrischule nicht nur, dass Schüler und Schülerinnen aus Büchern lernen.

1578467236 img 6998

Weihnachtsmarkt 2019

Was für ein toller Nachmittag in der Vorweihnachtszeit an der Petrischule. Sowohl das Krippenspiel in der Petrikirche als auch der anschließende Weihnachtsmarkt auf dem Schulgelände begeisterten unsere Besucher. Allerlei Leckerein und viel Gebasteltes konnten angeboten werden. Das Ganze zu Gunsten der Aktion Weihnachtsengel, mit der wir das Kinderhospiz Tambach-Dietharz unterstützen. Insgesamt konnten wir Spenden in Höhe von 1.500 € einnehmen. Der große Dank der Schulleitung geht neben unseren Besuchern vor allem an die Organisatorinnen der Veranstaltung, Frau Schein und Frau Schmidt, sowie alle Lehrkräfte, Hausmeister und Sekretärin, die sich mit viel Liebe und Engagement an der Aktion beteiligt haben. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Einen kleinen Einblick gibt es auch in unserer Galerie!

Benefizkonzert

Benefizkonzert

Am Mittwoch, 30.10.2019 fand das Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Erfurt zu Gunsten unseres Fördervereins in der Petrikirche statt. Vor gut gefülltem Hause unterhielten uns die 25 Musikerinnen und Musiker aus 3 verschiedenen Ensembles unter der Leitung von Major Dr. Wunderle. Die Zuhörer waren begeistert und das Musikkorps durfte den Abend natürlich nicht ohne Zugabe beschließen. Wir danken Herrn Pfarrer Krüger und der Gemeinde St. Petri, dass wir an diesem Abend in der Petrikirche zu Gast sein durften. Außerdem bedanken wir uns natürlich bei allen Besucherinnen und Besuchern, die unsere Schule mit ihren Spenden im Anschluss an den Konzertabend auch in der Zukunft unterstützen. Großer Dank auch an Frau Walther und ihre Koch Gruppe, die sich um die Verpflegung des Orchesters gekümmert haben und an unsere Schulsekretärin Frau Zöller und unseren Hausmeister Herrn Müller, die die Vor- und Nachbereitung des Konzerts tatkräftig unterstützt haben!  

1571809096 audioguide vi

Schüler der Petrischule gestalten Audioguide

Petrischüler gestalteten einen Audioguide zum Thema Reformation und Bauernkrieg für die Mühlhäuser Kornmarktskirche An einem interessanten Projekt im Rahmen der Medienpädagogik und gleichzeitig auch „Lernen am anderen Ort“ nahmen neun Schüler der Klassen 8 – 10, sowie ihr betreuender Lehrer teil. Nach der kurzen Einführung ins historische Thema durch die verantwortliche Mitarbeiterin der Mühlhäuser Museen Frau Maas, begannen nach der Führung durch die Kornmarktskirche, die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit. Als Arbeitsort für die konzentrierte und anspruchsvolle Arbeit der nächsten 3 Tage, diente der hierzu zur Verfügung gestellte kleine Saal im Rathaus unserer Stadt. Die Schüler bearbeiteten in 2-er Gruppen, jeweils zwei Stationen aus der Kornmarktskirche. Hierbei beschäftigten sie sich damit, die historischen Inhalte der jeweiligen Stationen, schülerfreundlicher in Form von verständlichen Dialogen, der handelnden Personen dieser Zeit des Bauernkrieges, für den zukünftigen neuen Podcast aufzubereiten. Um das Ganze authentischer zu gestalten, gingen die Schüler in Kleingruppen mit Aufnahmegeräten los, um wichtige Geräusche für den späteren Podcast aufzunehmen. Sehr nützlich an dieser Stelle war die Idee des betreuenden Lehrers Hr. Stollberg, für Aufnahmen den historischen Ritterkeller des angrenzenden Brauhauses zum Löwen zu nutzen. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler einige Geräusche im passenden Ambiente der damaligen Zeit nachstellen, welche dann am Freitag im Tonstudio des freien Wartburgradios in Eisenach in Verbindung mit ihren Texten vertont wurden. Der Freitag bildete den Höhepunkt der intensiven Arbeitswoche im Rahmen des Audioguideprojektes. Bereits kurz vor 7.00 Uhr startete die Gruppe mit dem Zug nach Eisenach, um sich anschließend zu Fuß auf den Weg zum Studio des Wartburgradios zu begeben. Hier erwartete uns bereits Frau Klemm die Verantwortliche vom Wartburgradio, die ebenfalls wie Frau Mass die ganze Woche bereits mit den Schülern zusammengearbeitet hatte. Nach einer kurzen Führung von Frau Klemm durch die Räumlichkeiten des Wartburgradios, begann der wichtigste Teil des Audioguideprojektes für die Kornmarktskirche. Während einige Schülerinnen und Schüler sich noch mit ihren später einzusprechenden Rollentexten beschäftigten, durfte bereits das erste Sprecherpaar ihren Part bei Frau Klemm im Tonstudio einsprechen. Besonders erwähnenswert an dieser Stelle waren zwei Schüler der Gruppe die sich besonders intensiv in dieses Projekt einbrachten. Der Schüler Joshua Tulke der „als Adler Adelbert“ den größten Sprechanteil des gesamten Audioguides hatte und Jamie Volkgenannt, der aufgrund seiner technischen Kenntnisse intensiv beim Schneiden und Einspielen der Geräusche und Texte am PC mitwirkte. Nach fast 7 Stunden intensiver Arbeit im Tonstudio, waren alle Texte für den Audioguide durch die Schülerinnen und Schüler der Petrischule, sowie ihrem Lehrer mit den entsprechenden Rollen rund um die Zeit des Bauernkrieges eingesprochen. Ab Mitte November kann dieser neue Audioguide der Petrischüler in der Kornmarktskirche von interessierten Besuchern, sowie Schülern im Rahmen des Unterrichtes an den einzelnen Stationen nachverfolgt werden.